Grand Theft Auto 4 vs. ATI

Game Reviews — Tags: , , , , — nemesis @ 10:28

Was sich Rockstar Games mit GTA 4 geleistet hat grenzt schon an bodenlose Frechheit. Laut Gamestar koennen 75% der Käufer das Spiel nicht korrekt spielen, vorallem die mit ATI Grafikkarten.Von dem sinnlosen Kopierschutz (welcher 4 Tage nach Release ausgehebelt wurde) mal ganz abgesehen. Das Spiel selbst, abgesehen von magerer Performance, ist wunderbar. Eine riesige Stadt, viele Autos, Missionen – designtechnisch hat es Rockstar eben drauf.

Für alle gefrusteten ATI-Jünger gibt es aber noch Hoffnung.

Lösung des ATI Problems:

  • Spiel Starten
  • sobald der weiße Text kommt Home/Pos1 einmal drücken

Damit wird Games for Windows angezeigt und GTA stürzt NICHT direkt beim Start ab. Es klappt allerdings nicht immer, scheinbar ist das Timing wichtig. Somit solltet ihr nicht gleich aufgeben, wenns beim ersten mal nicht klappt.

Vielleicht schreib ich noch ein Review, aber ich muss jetzt erstmal weiterzocken.

EA Bullshit Series

Game Reviews — Tags: , , , , — nemesis @ 01:51

Need for Speed – rasante Rennen, actionreiche Grafik, Luxuskisten, abwechslungsreiche Strecken… Das verbinde ich zumindest in Erinnerung an den zweiten Teil der Serie. Selbst NFSU, NFSU2 und NFS:MW haben das noch recht ordentlich hinbekommen.

Nach dem Griff ins Klo mit NFS ProStreet hätte EA eigentlich merken können, dass man mit Müll kein Geld machen kann. Oder vielleicht kann man das doch? Mit NFS:UC versuchen sie es zumindest noch mal.

Man nehme die Engine von NFS:MW, benutze HDR an allen möglichen Stellen, zerstöre den Kantenglättungsalgorithmus, erstelle ein paar neue Automodelle und baue die miese Physik von Prostreet zum Teil in selbige ein. Schon hat mein NFS:UC. Jetzt sperrt man wieder Teile der Stadt mit riesigen Warnschildern ab, durch die normale Fahrzeuge ohne Probleme durchfahren können und nennt das dann Rennen.

Die KI der Gegner lässt man scheinbar in Anbetracht der Zielgruppe gleich ganz weg. Cops hingegen können mit SUVs weit über 300 fahren – Weil das ja klar ist, würde Stoiber sagen.

Ich weiß auch nicht, warum das Spiel bei der Grafik mit 2x 2,5Ghz, 2Gb RAM und einer HD4850 teilweise ruckeln muss und Gebäude einfach mal so aufpoppen, aber vielleicht gehört das ja auch zum Spielerlebnis. Wenn schon kein Geschwindigkeitsgefühl aufkommt, dann soll man wenigstens denken, dass der Rechner bei der rasanten Grafik viel zu rechnen hat.

Fazit: Das Spiel hat seine durchschnittlichen Wertungen von 60% durchaus verdient. Ich traue mich nicht einmal irgendeinen Screenshot hier zu veröffentlichen.

Freuen könnt ihr euch hingegen auf ein Review zu A Vampire’s Story, wahrscheinlich irgendwann nächste Woche.

Baphomets Fluch 2.5

Game Reviews — Tags: , , , — nemesis @ 04:41

Vor einigen Tage wurde Baphomets Fluch 2.5 nach nunmehr 7 Jahren Entwicklungsarbeit veröffentlicht. Dies ist eines der wenigen Fanprojekte die tatsächlich das Licht der Welt erblicken. Ich ,als leidenschaftlicher Adventurespieler, habe mir das Spiel deshalb einmal angeschaut und ich muss sagen, mindFactory hat in der langen Entwicklungszeit durchaus ein kleines Meisterwerk vollbracht. (more…)

LeChuck Stories

LeChuck Stories ist ein Fanadventure in dem man den größten Feind Guybrushs – LeChuck – spielen kann. Die Story verläuft parallel zu Monkey Island 2, auch einige Seitenhiebe auf Monkey Island 3 sind zu finden. Alles in allem ist es recht gut gelungen, wenn auch etwas kurz.

Viel Spaß beim Durchspielen. Mir hat es den Nachmittag in der Uni versüßt.

Download: Klick

Spore – Killerspiel?

Game Reviews — Tags: , , , , — nemesis @ 08:15

Spore – 5 Buchstaben vereinen die verwerflichsten Dinge dieser Welt.

Spore ist ein Killerspiel das seines gleichen sucht. Man wird aufgefordert Genozid zu begehen und andere Rassen rücksichtslos auszurotten um das Fortbestehen der eigenen Rasse zu sichern. Das Töten anderer Individuen wird mit DNA-Punkten belohnt. Man kann mit Artgenossen Rudel bilden um noch schneller einzelne friedliche Individuen kaltblütig und brutal abzumetzeln.

Mit den ermetzelten DNA-Punkten erweitert man seine Kampfmaschine um weitere schreckliche Waffen wie Giftzähne und Klauen.

Weiterhin wird Sex in diesem Spiel verherrlichend dargestellt. Der Spieler muss lediglich einen Knopf drücken und schon erscheint ein williger Artgenosse – immer bereit für das schändliche Liebesspiel.

So oder so ähnlich würden CDU-Politiker und die Öffentlich-Rechtlichen dieses Spiel beschreiben. Ich für meinen Teil empfinde es als gelungene Abwechslung gegenüber dem Einheits-1st-Person-Gemetzel. Ich spreche dem Spiel vielleicht sogar die Vermittlung eines gewissen Lerneffekts zu, da die Geschichte der Weiterentwicklung durch Zeit und DNA spielerich erlernt werden kann.

Leider wird Spore auf Dauer aber etwas eintönig, da sich am Spielprinzip und Anforderungsgrad kaum etwas ändert. Man sollte also warten, bis das Spiel im Low-Budgetbereich erhältlich ist, sodass man ein paar Tage Spaß haben kann ohne sich ueber die 50€ zu ärgern die man für ein nettes, doch schnell recht eintönig werdendes Spiel hingelegt hat.

Next Page »
powered by WordPress with Barecity