brumm

Uncategorized — nemesis @ 06:31

Was braucht es ein Vorderrad in seiner Funktion nicht ausführbar zu machen?

Antwort: Boden-Hydrant, 35km/h, Maus

Man beschleunige sein Gefährt, in meinem Falle ein Fahrrad auf oben genannte Geschwindigkeit, nach Erfolg des Erreichens der Geschwindigkeit lenke man etwas ein und lässt eine Maus im Dunkeln vor das Vorderrad laufen. Diese dient unter Verlust ihrer Innereien als Gleitmittel und verlängert den Kurvenradius um ein Vielfaches. Nun gleitet man sanft vom vorgeschriebenen Fahrradweg in eine von Bauarbeiten ausgehobene Senke, in welcher sich ein Bodenhydrant mit etwa 10cm höher frei befindet. Man ziele nun mit dem Vorderrad auf selbigen. Als Resultat der Geschwindigkeit und dem Auftreffen auf den Hydranten ergibt sich eine Hebelwirkung mit großem Ausmaß, welches das Vorderrad verformt, nebenbei entledigt sich das Gefährt noch seines Fahrers, welcher sich gekonnt abrollen sollte um nicht wie die Maus zu enden.

Fazit: 46€ sind für die Mutter eines Schülers viel Geld…

BTW: war bis auf den Lenker das letzte Originalteil meines Bikes 🙂

0 Comments »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment

powered by WordPress with Barecity